Risiken beim Start-up rechtzeitig erkennen

Home  /  Blog  /  Risiken beim Start-up rechtzeitig erkennen

Veröffentlicht am 08.25.2016 von

Jede Firmengründung ist heute mit mehr oder weniger großem Aufwand und auch oft mit Risiken verbunden. So mancher Start-up wird trotz eines ausgefeilten Businessplans immer ein Vorhaben in ungewisse Bereiche sein. Die Risiken gehören dabei auch immer dazu, genauso wie man die Chancen auf Erfolg nicht generieren kann. Je klarer der Businessplan aufgestellt worden ist, die wichtigsten Elemente anhand von SWOT Analysen durchgeführt worden und betrachtet worden sind, umso eher kann man die Stärken und Schwächen ausfindig machen und auf die Chancen und Erfolgsquotienten setzen, sowie die Risiken minimieren. Das identifizieren der Chancen in der Business-Gründung und das Erkennen der Risiken und Schwächen in einem Plan, ist aber auch gefolgt von den entsprechenden Gegenmaßnahmen, die zu den optimalen und effektiven Schritten führen sollten.

Wenn Gegenmaßnahmen anhand von Risikoanalysen richtig erkannt und durchgeführt werden, kann ein Unternehmen für die entsprechenden erfolgsorientierten Resultate optimiert werden. Dafür ist es wichtig sich genügend Zeit zu nehmen und nicht in Hast und Eile einen Businessplan zu erstellen und die Ziele zu setzen. Auch das Gespräch mit Teammitgliedern kann dabei zu einer selbstkritischen Analyse führen und neue Aspekte eröffnen. Ein möglichst offenes Gespräch, bei dem die Resultate dann genau ausgewertet werden, kann ebenso hilfreich sein und neue Dimensionen eröffnen. Die SWOT Analyse, die nach den Vorgaben S-Strength, W-Weaknesses, O-Opportunities, T-Threats festgeschrieben ist, beinhaltet die Auslegung für Gegenmaßnahmen, die aus einer umfassenden Analyse entstanden sind. Aus diesen Gegenmaßnahmen entwickeln sich dann die konkreten Punkte, die in einem Businessplan für die Monate und Jahre in der Gründungsphase präsent sein können.

Stärken und Schwächen im Unternehmen erkennen

Die neu begründete Unternehmung ist auf Stärken und Schwächen genauestens zu prüfen. Eine sogenannte Angebotsanalyse ist dabei wichtig. Dabei geht es um die Konkurrenzanalyse des eigenen Produktes oder der eigenen Dienstleistung, die mit den schon am Markt bestehenden Produkten oder Dienstleistungen exakt verglichen wird. Aus diesen Angebotsanalysen kann man wichtige Informationen sammeln, die ihnen die Unternehmensgründung mit einfließen müssen.

Gefahrenanalyse

Chancen ergeben sich durch die sogenannten neuen großen Trends, die sich durch Digitalisierung und das Verhalten einer Risikogesellschaft automatisch ergeben. Hier entsteht eine Gefahrenanalyse, aber auch die Chance die Entwicklungen in der Nachfrage zu betrachten. Konsumenten verändern sich und auch die Ansprüche sind schnellen Änderungen unterworfen. Das eigene Geschäftsmodell muss in regelmäßigen Abständen immer wieder anhand dieser großen Trends analysiert werden, um daraus die Chance für die eigen Unternehmung zu entwickeln aber auch um Gefahren rechtzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten.